Ainring

Standort Ainring


Foto: Reka Schausberger

Der 2. Sprengel der Evang.- Luth. Kirchengemeinde Freilassing, genannt Mitterfelden, umfasst die Kommunen und Ortsteile Feldkirchen, Mitterfelden, Ainring, Hammerau, Thundorf, Teisendorf, Oberteisendorf und Neukirchen. Im Süden grenzt Mitterfelden an die Evang.- Luth. Kirchengemeinde Bad Reichenhall an, im Westen an die Evang.- Luth. Kirchengemeinde Traunstein, im Osten an die Evang. Kirche AB Salzburg und im Norden an den 1. Sprengel. Charakteristisch ist die große räumliche Ausdehnung.

An die ca. 2000 evangelische Bürgerinnen und Bürger sind hier ansässig. Mitterfelden hat und pflegt sehr gute Kontakte zu den röm.-kath. Pfarreien, Freikirchen und politischen Kommunen. Dadurch ist Mitterfelden gut eingegliedert in das öffentliche Leben und Vereinsleben.

Mittelpunkt ist die Evang.-Luth. Auferstehungskirche mit freundlichen Gemeinderäumen in Mitterfelden, Franz-Schubert Str.1. Erbaut wurde das Gemeindezentrum im Jahre 1991. In der Kirche finden wöchentlich Gottesdienste am Sonntag und an den kirchlichen Feiertagen um 10.00 Uhr statt. Am letzten Sonntag im Monat ist dort Kindergottesdienst. 14-tägig sind Gottesdienste in der St. Elisabeth Kapelle in Teisendorf, Lindenallee 6. Ebenso 14-tägig werden Gottesdienste im Wohnstift Mozart, Mitterfelden, Salzstr.1, auf der Pflegestation um 16.00 Uhr und in der dortigen Christuskapelle um 17.00 Uhr gehalten, jeweils mittwochs. Darüber hinaus besteht ein großes Angebot an ökumenischen Gottesdiensten.

Wöchentlich treffen sich Kreise und Gruppen im Gemeindezentrum Mitterfelden. Ein reiches musikalisches Leben zeichnet Gottesdienste und Konzerte aus.

Seit April 2012 ist Werner Buckel Pfarrer. Er war vorher Militärpfarrer bei der Gebirgsjägerbrigade „Bayern“. Eine sehr große Zahl an ehrenamtlichen und nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern prägen das kirchengemeindliche Leben.